B1-Jugend Saison 2019/20

Die wB1-Jugend spielt in der hessischen Oberliga und misst sich dort mit diesen sieben Mannschaften:

JSG Buchberg wJSG Bieber/Heuchelheim HSG Twistetal
HSG Bensheim/Auerbach TG Kastel HSG Hungen/Lich
HGS Bachgau    
Foto: I.Unger

 

 

 

Der Kader der weiblichen B1-Jugend zur Saison 2019/2020:

 

Hinten von links: Julia Noetzel, Jana Zipf, Saskia Scheich, Lilly Hilka, Lena Petry, Rieke Schaus, Sara Fritsche, Trainer Ibo Ücel

 

Vorne von links nach rechts: Lara Hacker, Claire Ramacher, Johanna Haack, Miriam Aassou, Annika Marjanovic, Patrizia Schink, Sarah Krauzig, Lilly Geiger

 

Trainer B1-Jugend: Ibo Ücel

 

Holpriger Start in die Saison

 

HSG Bachgau - wJSG Bad Soden/Schwalbach-Niederhöchstadt

Endergebnis: 23:23 Halbzeit: 12:9

 

Am Samstag startete unsere B1-Jugend mit dem Auswärtsspiel bei der HSG Bachgau in die neue Oberligasaison. Nach intensiver Vorbereitung waren die Mädels voller Vorfreude auf dieses Spiel. Nachdem sie es in der Vergangenheit nicht geschafft haben aus Großostheim Punkte mit nach Bad Soden zu bringen, wollten sie es dieses Mal unbedingt ändern.

 

Sie begannen nervös, konnten aber die frühe Führung der Gäste zeitnah ausgleichen. Allerdings lief danach nicht mehr viel zusammen, ließen sie doch jegliche Dynamik vermissen. In der Abwehr agierten sie viel zu statisch und so konnten die Gegnerinnen mit 3 schnellen Toren auf 4:1 davonziehen. Viele Fehlpässe und technische Fehler schlichen sich ein, aber irgendwie schafften es die Schützlinge von Ibo Ücel die Partie in der 19. Spielminute zum 6:6 zu egalisieren. Tatsächlich fielen nach dem Ausgleich 5 Minuten lang Tore im Wechsel, ehe sich die HSG Bachgau bis zur Halbzeit erneut mit 3 Toren absetzen konnte. So ging es bei einem Spielstand von 12:9 in die Pause.

 

Nach dem Wiederanpfiff erwischte erneut die HSG Bachgau den besseren Start und erzielte den ersten Treffer der 2. Spielhälfte. Unsere B-Jugendlichen waren jetzt wacher in der Abwehr und auch im Angriff funktionierte es nach ein paar kleinen Umstellungen besser. Zunächst liefen sie zwar weiterhin einem Rückstand hinterher und die Gegnerinnen konnten ihren Vorsprung bis zur 37. Spielminute auf 5 Tore zum  20:15 ausbauen, doch die Schützlinge von Trainer Ibo Ücel gaben sich zu keiner Zeit geschlagen und kämpften sich zurück in die Partie. In den verbleibenden 13 Minuten folgte ihre wohl stärkste Phase in diesem Spiel. Sie kämpften um jeden Ball und zwangen ihre Gegnerinnen zu Zeitspiel und Fehlern. Sie holten Tor um Tor auf und kamen bis zur 46. Spielminute bis auf ein Tor heran. Sie hielten den Abstand in der Schlussphase minimal und schafften es tatsächlich eine Minute vor Abpfiff den viel bejubelten Ausgleich zu erzielen.

 

So endete die Partie letztendlich leistungsgerecht 23:23.

 

Für unsere Mädels aufgrund des Spielverlaufs sicherlich ein gewonnener Punkt. Und das Minimalziel, nicht ohne Punkt aus Großostheim nach Bad Soden zurückzukommen, haben sie ja immerhin erreicht. Ein kleiner Trost für einen gebrauchten Tag.

 

Es spielten: Miriam Aassou (Tor), Annika Marjanovic (Tor), Sara Fritsche, Lilly Geiger, Lara Hacker, Lilly Hilka, Sarah Krauzig, Lena Petry, Claire Ramacher, Rieke Schaus, Saskia Scheich, Patrizia Schink und Jana Zipf

 

15.09.2019 Horst Schüßler Foto: I.Unger

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Turngemeinde 1875 Bad Soden e.V. - Abteilung Handball - Impressum